Interview mit dem Vorstand des Tanzcorp Blau Weiß Neye

Im Rahmen unseres Projektes „Bisse Jeck“ machen wir Interviews für die Sozialen Medien. Heute das Interview mit dem Vorstand des Tanzcorp Blau Weiß Neye Torsten Pütz (1. Vorsitzender) und Axel Brandenburg (2. Vorsitzender)

 

NZN:  Ich hoffe es geht euch allen gut. Wie erlebt ihr im Verein die Situation mit Covid 19?

Axel: Es ist eine Schwierige Situation, wie auch schon beim ersten Lockdown haben die Hallen geschlossen und das Training kann nicht stattfinden. Aber die Trainerinnen aller Gruppen haben mit viel Liebe und Enthusiasmus die Schritte per Video vorgetanzt und den Tänzerinnen und Tänzern zu gesendet, was von allen sehr gut angenommen wird. Zum Glück haben wir bis heute noch keine Krankheit bedingte Ausfälle zu verzeichnen.

NZN: Nehmt ihr im Verein auch etwas Positives aus dieser Situation mit?

Torsten:  Positives?… Ja, wir stellen fest das die Gemeinschaft sich sehr vertieft hat und der Zusammenhalt über alle Gruppen hinweg gestärkt wurde. Unsere Trainer- und Betreuerinnen sind sehr kreativ in Ihren Handlungen und nehmen uns doch sehr viel Arbeit im Vorstand ab. Die Vorstandsarbeit ist leider sehr eingeschränkt, aber wir halten regelmäßig unsere ZOOM Meetings ab, damit wir uns auch mal sehen.  

NZN:  Welche Gruppen in welchem Alter hat das Tanzcorp Blau Weiß Neye?

Axel + Torsten: 

Die „Tanzmäuse“

Training:

Turnhalle – Anne Frank Schule

Montag 16.30 Uhr – 18.00 Uhr

Alter ist in der Gruppe von 6 Jahre – 11 Jahre.

Die „Tanzbärchen“

Training:

Turnhalle – Anne Frank Schule

Freitag 17.00 Uhr – 19.00 Uhr

Alter ist in der Gruppe von 12 Jahre – 15 Jahre.

Die „Tanzgarde“

Training:

Gymnastikhalle – EvB Gymnasium

Dienstag 20.00 Uhr – 22.00 Uhr

Turnhalle Antonius Grundschule

Donnerstag 20.00 Uhr – 22.00 Uhr

Alter ist in der Gruppe ab 16 Jahre. 

NZN:   Auf was dürfen wir uns alle in der nächsten Session freuen?

Axel:  Es wird auf jedem Fall neue Tänze geben und kleinere Veränderungen auf Grund von Trainerwechsel. Wir haben ja sehr viel Zeit um uns auf die nächste Session vor zu bereiten. Lasst euch einfach überraschen. Zitat: „Et wird Herrlich und es kommt von Herzen“

NZN:   Wie halten sich in dieser durch Log down geprägten Zeit die Tänzerinnen und Tänzer fit?

Torsten:  Es werden Workouts durch die Tänzerinnen und Tänzer über die Verschiedenen Medien weitergereicht und es gibt Videos von den einzelnen Tanzschritten die allen dann zur Verfügung stehen. Zitat Torsten: „alle Tänzerinnen und Tänzer sind Heiß wie Frittenfett auf die nächste Session“ 

NZN:   Was waren für euch als Verein die Höhepunkte der Letzen Session?

Axel und Torsten: Der absolute Höhepunkt war natürlich die „Lachende Mühlenberghalle“ und da insbesondere der Gruppentanz, der hat uns Tränen vor Freude in die Augen gedrückt. Der Zug war trotz Dauerregen ein Highlight, weil alle die Disziplin hatten bis zum Ende durch zu halten. Was uns Stolz macht ist zu sehen wie sich das Gesamte Tanzcorp Gruppenübergreifend versteht und zusammenhält. Das wir den Zug vom Neye Hotel aus moderieren durften war für uns beide eine fantastische Erfahrung.

NZN:  Axel: Was verbindet dich mit Karneval und wie erlebst du ihn?

Axel: …“überhaupt gar nichts“ (Großes Gelächter von uns allen)

…Ich bin in einer Familie Groß geworden, wo der Papa in der Bütt war, die Mama in der Bütt war, mein Patenonkel zweimal Prinz, also, was verbindet mich mit Karneval?! Ich liebe den Wipperfürther Karneval, bin am Zugweg groß geworden und habe als kleines Kind schon immer gesagt, da der letzte Wagen immer die meisten Bonbons geworfen hat, werden ich auch eines Tages da draufstehen und die Kinder mit Bonbons überschütten. Das Glück hatte ich dann in der Session 2011/2012 das ich das mit der Narrenzunft Neye machen durfte. „Ich liebe den Karneval und bin im Herzen Jeck“.

NZN:  Torsten: Was verbindet dich mit Karneval und wie erlebst du ihn?

Torsten: Was mich mit Karneval verbindet sind 20 Jahre auf der Bühne als Tänzer, Sänger oder Kabarettist, aber auch als Organisator. Dann auch mein Traum, den ich dann 2013/2014 ausleben durfte mit meinem Dreigestirn, das war das Highlight schlecht hin. Besonders hier die Tatsache, dass wir als Hückeswagener die Sitzung in der Halle in Hückeswagen durchführen konnten war ein Erlebnis. Die Sitzung ist Megamäßig gut abgelaufen, wo ich der Narrenzunft Neye sehr dankbar für bin. Einen so großen Zuspruch von allen haben wir nicht erwartet. Seit 26 Jahren bin ich Mitglied bei den Blauen Funken in Köln und auch mein Vater hat in der Bütt gestanden. Karneval ist mein Leben, das ist das wofür ich mich engagiere, das ist der Grund warum ich den Vorstand des Tanzcorp Blau Weiß Neye angetreten bin. 

NZN: Vielen Dank für die Zeit, die ihr euch für uns genommen habt. Habt alle ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Axel und Torsten:  Sehr gerne, wir möchten an dieser Stelle nochmal klar sagen, dass, auch wenn das Tanzcorp Blau Weiß Neye ein eigenständiger Verein ist, wir uns keine Session ohne die gemeinsamen Auftritte mit der Narrenzunft Neye vorstellen können.

Wir wünschen euch allen ein gesundes und friedliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.