Der Verein

Im Jahr 1956 wurde die ,,Narrenzunft Neye” von den neuen Siedlern der Neyesiedlung als Verein für Frohsinn und Humor gegründet. Vereinslokal war von Anfang an das ,Neye-Büdchen”. Nachdem es in den ersten Jahren nur einen Prinzen gab, ging man jedoch schon bald dazu über ein Prinzenpaar zu küren, im Jahre 2010 hatte wir dann das erste Dreigestirn. Die Narrenzunft entpuppte sich schon bald als die letzte Bastion des rheinischen Karnevals in der Region. Einen spürbaren Aufschwung nahm der Verein Anfang der 80-ziger Jahre, als der leider viel zu früh verstorbene Heinz Eschbach mit seinem Bruder Günter und weiteren Freunden seinen Vater und die anderen Gründungsmitglieder an der Spitze des Vereins ablöste und nun die Geschicke des Vereins leitete. Nun wurden auch namhafte Senatoren gefunden, welche auch in gesellschaftlicher Hinsicht den Verein aufwerteten. Höhepunkte sind jedes Jahr der Straßenkarneval und der Umzug am Sonntag wenn zig-tausende Menschen aus nah und fern sich dieses Spektakel ansehen Auch heute ist der Verein so jung wie damals, allerdings mit der Erfahrung der vergangenen Jahre. In diesem Sinne allen Mitgliedern, Freunden, Gönnern ein dreifaches ,,Neye Alaaf”.